Erdbeerkuchen mit Rhabarber und Minze

Vorbereitungszeit 3 Stdn. 30 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
Gericht Nachspeise
Portionen 1 Kuchen

Zutaten
  

Mürbeteig

  • 225 g Rohrohrzucker
  • 225 g Dinkel- oder Weizenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL Vanillezucker (gestrichen)
  • 1 Msp. feines Meersalz
  • 150 g Butter
  • 1 kleines Ei

Füllung

  • 300 g Erdbeeren
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 1 Zitrone
  • 1 Bund Minze
  • 3-4 Rhabarberstangen
  • 1 EL Kartoffelstärke
  • 1 EL Rohrohrzucker
  • Puderzucker

Zubereitung
 

  • Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  • Alle Zutaten für den Teig außer dem Ei in eine große Schüssel geben und zu einem Teig verarbeiten. Das Ei hinzufügen und untermischen. Der Teig ist ziemlich klebrig, wird aber beim Kühlen fester. In Frischhaltefolie gewickelt 2-3 Stunden kühl stellen.
  • Zwei Drittel des Teigs abnehmen und mit bemehlten Händen eine gefettete Tarteform damit auskleiden. Kühl stellen.
  • Erdbeeren, Zucker und den Abrieb der einen Zitrone sowie den Saft einer halben Zitrone in einem großen Topf zum Kochen bringen. Unter Rühren 10 bis 15 Minuten kochen, bis die Flüssigkeit reduziert und eine Art Kompott entstanden ist. Von der Herdplatte nehmen. Die gehackte Minze daruntermischen. Abkühlen lassen.
  • Den Rhabarber in Scheiben schneiden, mit Stärke und Zucker mischen.
  • Zuerst das Erdbeerkompott, dann den Rhabarber auf dem Teig verteilen. Den restlichen Teig ausrollen, in Streifen schneiden und als Gittermuster auf die Füllung legen.
  • Den Kuchen 45-60 Minuten backen, bis er goldbraun ist. Abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben und mit fein gezupfter Minze bestreuen. Nach Wunsch Vanillecreme dazu servieren. Guten Appetit!
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner